Skateparks in München

Skater können sich in München richtig austoben. Die Stadt bietet Skateparks zwischen 100 und 1500 qm², die gemeinsam mit Skate-Profis konzipiert wurden.

Der Skatepark ist ruhig gelegen und eignet sich vor allem für Fortgeschrittene Skater, die ungestört ihre Skills verbessern wollen. Der Skatepark grenzt an ein Jugendzentrum.
Dieser 500 m² große Streetplaza befindet sich im Stadtbezirk Sendling-Westpark. Er ist bei Skatern aufgrund seiner zahlreichen Obstacles sehr beliebt. Die Planung des Skateparks erfolgte durch das Münchner Sozialreferat.
Die Fläche des Outdoor Beton Skateparks in Neuaubing beträgt 270 m². Der Skatepark liegt innerhalb der Grünanlage an der Wiesentfelser Straße. Er ist vor allem gut zum Vert Skateboarding geeignet.
Der 700 m² große Stonepark am Olympiapark gehört zu den ältesten Skateparks in Deutschland.  Die Kosten für die Renovierung im Jahr 2018 betrugen 250.000€. Bei der Entwicklung des Designs arbeiteten das Planungsbüro Lndskt, Local Skater, der Skateboarding München e.V. und die Stadt München eng zusammen.
Der Skatepark befindet sich in Untergiesing und seine Fläche beträgt 460 m². Die Obstacles stehen gut, sodass man gute Lines fahren kann. 2017 wurde der Bodenbelag erneuert. Sowohl Anfänger als auch erfahrene Skater werden hier Spaß haben.
Dieser 310 m² große Outdoor Skatepark befindet sich in Untergiesing-Harlaching beim Mangfallplatz. Die Obstacles eignen sich für Skateboard Anfänger, aber auch Blader, BMX- und Scooter-Fahrer kommen auf ihre Kosten.
Hierbei handelt es sich um einen kleinen Street-Skatepark mit einer Fläche von 430 m² in Ramersdorf-Perlach. Er eignet sich vor allem für Anfänger, die in Ruhe ihre Tricks im Flat oder am Rail üben wollen.
Bei diesem 1200 m² großen Outdoor Skatepark handelt es sich um einen Flow Park. Die Baukosten beliefen sich auf rund 450.000 €. Das Highlight des Skateparks sind der Wallride und die Oververtcorner.
Der Skatepark liegt in Trudering-Riem und grenzt an eine Sportanlage, wo man unter anderem Basketball spielen kann. Die Obstacles eignen sich gut für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene lohnt sich ein Ausflug dorthin.
Der Outdoor Skatepark wurde 2016 im Münchner Stadtteil Pasing eröffnet und beträgt rund 700 m². Die Snake-Run-Arena und die Streetarea bilden zwei unterschiedliche Bereiche.
Der Skatepark vereint viele Arten von Skateboarding. Er wurde mit Hilfe der Skatercommunity errichtet und hat einen neuen Standard gesetzt.
Die Outdoor Skateanlage am Hirschgarten ist 900 m² groß und erinnert durch ihre Fullpipe an die ersten Skateparks der 70er Jahre in Kalifornien.