Venture All Polished Hi 5.25" Achse polished kaufen

Venture All Polished Hi 5.25" Achse polished

Artikelnummer: 25191343753

33.95 

*Preisangabe ohne Gewähr

Zuverlässige Qualität von Venture. Die Hi-Bauweise ermöglicht aufgrund der höheren Konstruktion einen grösseren Wheel-Durchmesser, da der Abstand von Achsstift zum Deck etwas grösser ist als vergleichsweise bei Low Achsen. Dadurch verringert sich auch die Gefahr von unangenehmen Wheelbites.

Bewerte das Produkt

Verwandte Artikel

Super leicht und doch super robuste Skateboard Achse.
i
Die technisch fortschrittlichste Truck, die je auf den Markt kam: AF-1 von Ace. Die Ace 55 AF-1 Truck bietet dir eine bahnbrechende Performance, ohne von der ursprünglichen Ace-Geometrie abzuweichen.HerstellungsverfahrenDie AF-1 wird mit einem von Ace geschütztem Gussverfahren hergestellt und bietet damit, eine unverwechselbar gute Qualität.Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit schafften es Ace, die Struktur und Widerstandsfähigkeit um 70 % zu erhöhen, was die AF-1 zur stärksten gegossenen Achse auf dem Markt macht. Außerdem kommen die Baseplate und der Hanger mit einer echten T6-Wärmebehandlung, was die Festigkeit erheblich steigert.Technische DetailsMit den überarbeiteten, zum Patent angemeldeten Achsmuttern, sind defekte Achsenenden, ein Relikt aus der Vergangenheit.Langlebige, handgegossene 96a Urethan Pivotbuchsen sorgen für besseren Response, während es dir die neuen Größen erlauben, die AF-1 mit mehr Boardgrößen zu kombinieren.Die AF-1 von Ace – willkommen in der Zukunft.
i
Die Ace Low Classics haben sich bestens bewährt. Sie sind ganze 5/32″ (4mm) niedriger als die Classic Modelle. Diese Trucks haben einen niedrigeren Schwerpunkt für mehr Stabilität auf Kosten eines leicht reduzierten Wenderadius. Um sie schnell von den Classics zu unterscheiden, hat die Low-Version nur schwarze Hardware. Erstmalig in der Branche werden Oversized-Achsen und abgeschrägte Hanger-Enden verwendet, die beide für eine bessere Laufleistung sorgen. Sie sind aus der Industriestandard-Legierung 7071 gefertigt. Die Achsen sind aus 3056er Stahl gefertigt.
i

Das könnte dich auch interessieren

Leichter Neckwarmer mit antibakteriellem Silverplus®-Material
i
Leon Karssen Uncertain T-Shirt
i
MITTELHARTER BOOT MIT SCHNELLEM BOA SYSTEM, PERFEKT AUF DIE ANATOMISCHEN BEDÜRFNISSE VON FRAUEN ANGEPASST . Die Rome Stomp Boot Collection wurde entwickelt, um gute Tage am Berg in großartige Tage zu verwandeln. Das Geheimnis der progressionsfördernden Mischung ist der superbequeme Rad F.I.T. Liner – komplett mit einem aktualisierten Innenschuhsystem, geformtem SkateCuff 3D und einer vollständig wärmeverformbaren Konstruktion. Vollgepackt mit Single Dial BOA für ein mittleres bis reaktionsfreudiges Flex-Muster, strategischen Profilstollen und einer leichten Konstruktion, ist der Stomp für ein Grinsen von Ohr zu Ohr und ganztägigen Komfort gemacht.AußenschuhDie Gripflex Außensohle punktet mit einem reaktionsfreudigem Flex-Muster, strategischem Profil für guten Grip und gernigem Gewicht.InennschuhDer Rad F.I.T. Liner ist ein weicher und unterstützender Liner, der sich durch Wärme an deine Füße anpasst. Dank SkateCuff 3D, einem dehnbaren Zehenbereich, TriZone-Futter und Rad-Schaumstoff ist der RAD F.I.T. Liner an Komfort kaum zu überbieten.SchnürungDer Single Dial Boa ist an Komfort und Schnelligkeit nur schwer
i
Vans Hoodie mit auffälliger Grafik auf der Rückseite
i

Tipps zu Skateboarding

Bevor du dein Skateboard selber zusammenzubauen kannst, brauchst du zunächst einmal alle Skateboard Einzelteile. Stell also sicher, dass du bereits ein Deck, Achsen, Rollen, Kugellager und ein Griptape besorgt hast.
Das Verlangen nach einem individuell, zusammengestellten Skateboard wächst, sobald du deine Skills ausgebaut hast. Oftmals passt dann das Set Up von Komplettboards nicht mehr zum persönlichen Fahrstil.
Beim Skaten gibt es die 5 verschiedenen Fußstellungen Regular, Goofy, Fakie, Switch und Nollie. Die Standard Fußstellungen um dich vorwärts zu bewegen sind Regular und Goofy.
Bereits 1910 wurden Rollschuhe patentiert. Skateboards traten aber offiziell erst in den 1950ern in Erscheinung. Die ersten Boards waren nicht mehr als flache Holzbretter mit Rädern.

Weihnachtsgeschenk gesucht?

Jetzt Angebote sichern