Indoor Skateparks

Indoor Skateparks (Skatehallen) bieten Skatern die Möglichkeit auch bei Nässe, Schnee und Eis fahren zu können. Skatehallen werden häufig in alten Fabrikgebäuden mit hohen Dächern, leerstehenden Lagerhallen oder alten Rollschuhbahnen gebaut. Die Hallen befinden sich in der Regel in privatem Besitz und sind deshalb kostenpflichtig.

Deutschlands erste überdachte Inlineskating-Arena bietet Besuchern jeden Alters ein tolles Freizeitangebot. Auf der 200m Indoor-Bahn kann ganzjährig und wetterunabhängig Sport getrieben werden, im Außenbereich steht eine 500m Strecke zur Verfügung. Zudem besteht im Infield die Möglichkeit, Inlinehockey zu spielen oder an seiner Technik zu feilen.
Club Mumbai Palais nicht nur auf rund 640 Quadratmetern Verkaufsfläche Skatewear und Skateboards. Zusätzlich zum neuen Online-Skateshop gibt es bei uns im Untergeschoss extra für Euch eine Mini-Ramp. Kommt gerne vorbei und nutzt diese!
In diesem Indoor Skatepark können sich Inline-Skater, Skateboard-, BMX- und Scooter-Fahrer so richtig austoben. Auf 900 m² kannst du, an den zahlreichen Obstacles, seine Skills üben. Darüber hinaus finden in der Skatehalle Skateboard-, BMX- und Inline-Contests statt.
Der Skaters Palace ist der älteste Indoor Skatepark Deutschlands. Dort finden regelmäßig neben Contests und Skateboard Kursen auch Konzerte, Events und Parties statt.
Die 3200 m² große Skatehalle in Aurich ist der größte Indoor Skatepark Deutschlands. In regelmäßigen Abständen finden dort zahlreiche Events und Contests statt. Anfänger können private Coachings in Anspruch nehmen.
Bei diesem Spot handelt es sich um eine beheizte Indoor Skateanlage, die ausschließlich für das Skateboarding ausgerichtet ist. Sie befindet sich in einer ehemaligen Fußgängerunterführung im Herzen Oldenburgs.
Die Fläche dieses Indoor Skateparks beträgt rund 1800m². Zugelassen sind Skateboards, BMX und Inline-Skates. In regelmäßigen Abständen finden Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene statt.
Dieser Indoor Skatepark befindet sich im alten Postamt am Bremer Hauptbahnhof. Die Baukosten für die 1000 m² große Skatehalle beliefen sich auf rund 250.000€.
Beim I-Punkt Skateland handelt es sowohl, um einen Indoor- als auch um einen Outdoor Skatepark.  Die Fläche der Skatehalle beläuft sich auf 1500 m² und die Fläche des Outdoor-Bereichs beträgt 1800 m².
Seit 2006 betreibt der SC Walhalla e.V. die 1800 m² große Skate- und Bike-Halle in Braunschweig. Der Skateboardclub hat sich dem Rollsport im Raum Braunschweig verschrieben. Die Mitglieder sind aktiv in der Jugendarbeit engagiert.
Im Stadtteil Mühlburg betreit der Verein "Rollbrett" einen Indoor Skatepark, der ausschließlich von Skatern genutzt werden darf. Man hat auch die Möglichkeit die Skatehalle zu mieten.
Der 1000 m² Indoor Skatepark Heizhaus wurde 2009 eröffnet und ist in verschiedene Bereiche unterteilt, was beim Skaten aber nicht stört. Darüber hinaus gibt es noch eine  1300 m² Outdoor Area, die aber eher für BMX-Fahrer geeignet ist.
Die Skatehalle Berlin hat einen 800 m² großen Street Course, eine 400 m² große Bowl und eine Miniramp. Er besitzt die größte Indoor Vertramp Europas. Für Nachwuchs-Skater werden zahlreiche Skateboard Workshops angeboten.
Die Skateboard-Initiative-Dortmund hat es sich zur Aufgabe gemacht die Skaterszene im Ruhrpott zu beleben. Es finden auch regelmäßig Anfängerkurse in diesem Indoor Skatepark statt.